Herzlich willkommen

Griechisch Deutscher Kindergarten Frankfurt am Main

Liebe Eltern!
Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Kindertagesstätte.
In Kürze wird Ihr Kind in unserem Kindergarten seinen Betreuungsplatz einnehmen. Wahrscheinlich wird es für Sie und Ihr Kind eine große Veränderung sein, deshalb möchten wir Ihnen mit dieser Broschüre schon zu Beginn einige wichtige Informationen geben. Bei Fragen, Unklarheiten und Anregungen stehen wir Ihnen gern zum Austausch zur Verfügung. Wir begrüßen Sie und Ihr Kind nochmal herzlich in unserem Haus und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Das personal

In unserem Kindergarten arbeiten pädagogische Fachkräfte in unterschiedlichen Aufgabenbereichen. Da wir eine bilinguale Einrichtung sind, sprechen alle Mitarbeiter deutsch und griechisch. Neben dem Stammpersonal haben Praktikant/innen aus verschiedenen Schulen die Möglichkeit, in das Arbeitsfeld einer Kindertagesstätte Einblick zu erhalten oder aber auch den praktischen Teil ihrer Ausbildung bei uns zu absolvieren. Zusätzlich verfügen wir über weiteres Personal, das für die hauswirtschaftlichen Arbeiten, sowie für die Sauberkeit in unserem Haus zuständig ist.

Unsere öffnungszeiten

Unser Kindergarten ist montags bis freitags von 7:45 Uhr bis 17:45 Uhr geöffnet.

Zurzeit bieten wir in unserem Kindergarten vier unterschiedliche Betreuungsplätze an.
Die wöchentlichen Betreuungszeiten sind:
– 25 Stunden
– 35 Stunden
– 45 Stunden
– mehr als 45 Stunden ( erweiterter Ganztagsplatz bis 17:45 Uhr )

Aus pädagogischen Gründen ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind bis 9:30 Uhr in den Kindergarten bringen. In Ausnahmefällen werden individuelle Absprachen getroffen. Sollte Ihr Kind unseren Kindergarten einmal nicht besuchen können, bitten wir Sie ihr Kind telefonisch oder per Email zu entschuldigen.
Damit wir Sie jederzeit erreichen können, ist es wichtig, dass wir über Ihre aktuelle Telefonnummer informiert sind.
Unser Kindergarten ist im Jahr insgesamt an 25 Tage geschlossen. Über die Schließzeiten werden Sie rechtzeitig Informiert.

Regelung bei kranken Kindern

Akut kranke Kinder dürfen den Kindergarten nicht besuchen. Sollte Ihr Kind eine ansteckende Krankheit haben, sind Sie verpflichtet uns rechtzeitig zu informieren.
Sollte Ihr Kind während des Besuchs im Kindergarten Krankheitssymptome zeigen, werden Sie von uns telefonisch informiert. Nach dem Anruf müssen Sie ihr Kind schnellstmöglich abholen.
Medikamente dürfen von uns nicht verabreicht werden. In Ausnahmefällen können wir bei Kindern mit chronischen Erkrankungen nach entsprechender Rücksprache mit Ihnen und dem behandelnden Arzt bestimmte Medikamente verabreichen.

Was sonst noch wichtig ist

Kontakt zu den Eltern
Tür-und Angel-Gespräche finden bei uns jeden Tag beim Bringen und beim Abholen statt. Diese dienen dem informellen Austausch und der Beziehungspflege zwischen Eltern und Fachkräften. Da es oftmals nicht ausreichend ist, gibt es eine wöchentliche Sprechstunde. Die Sprechstunde ist immer montags zwischen 16:30 Uhr – 17:00 Uhr. In dieser Zeit erhalten Sie die Möglichkeit mit den pädagogischen Fachkräften Ihres Kindes, sowie der Leitung ein Gespräch zu führen. Bitte informieren Sie uns vorher, damit wir den gewünschten Termin von Ihnen berücksichtigen können.
Um einen Einblick in die Entwicklung Ihres Kindes im Kindergarten zu erhalten, gibt es zweimal jährlich individuelle Elternsprechtage. Der erste findet im Herbst und der zweite im Frühling statt.

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht beginnt bei der Übergabe Ihres Kindes an die pädagogischen Fachkräfte und endet, wenn Sie Ihr Kind abholen. Daher ist es wichtig, dass Sie beim Bringen und Abholen den persönlichen Kontakt mit den jeweiligen Pädagoginnen in den Gruppen aufnehmen.
Sicherlich wissen Sie aus eigener Erfahrung, dass Sie Ihr Kind nicht permanent unter Beobachtung haben können. Aus pädagogischer Sicht ist dies für eine selbstbestimmte Bildungs- und Entwicklungsbiographie auch nicht sinnvoll. Daher werden Sie mit der Zeit auch beobachten, dass Ihr Kind sich selbstständig im Kindergarten bewegt.

Vorbereitungszeiten
Um die pädagogische Arbeit planen und reflektieren zu können, hat jede Gruppe einmal wöchentlich eine individuelle Vorbereitungszeit. Diese findet im Laufe des Tages statt. Während sich einzelne Kolleginnen in separaten Räumen dazu zurückziehen, werden die Kinder weiterhin von der Leitung in der gewohnten Umgebung betreut.

Transparenz unserer Arbeit
Um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, möglichst weitgehende Einblicke in unsere Arbeit zu haben, erhalten Sie jede Woche Freitag eine Aktivitätenliste per E-Mail. Auf der Pinnwand im Flur erhalten Sie weitere Informationen unserer pädagogischen Arbeit, sowie allgemeine Informationen.

Unser Tagesablauf

7:45 – 9:30 Uhr:
Bringzeit für alle Kinder

8:00 – 10:00 Uhr:
Frühstück und Freispiel

10:00 –10:30 Uhr:
Morgenrunde in den Gruppen

10:30 – 11:45 Uhr:
Freispiel, Aktivitäten: Gezielte Angebote/ Sport/ Impulse/ Ausflüge/Spaziergänge/Feste/ Feiern

11:45 – 12:00 Uhr:
Vorbereitung für das Mittagessen

12:00 – 12:30 Uhr:
Mittagessen in den Gruppen

12:45 – 13:30 Uhr:
Ruhephase in den Gruppen

13:00 – 15:00 Uhr:
Vorschule für die Vorschulkinder/ gezielte Angebote/ Impulse

15:00 – 15:30 Uhr:
Snack

15:30 – 16:45 Uhr:
Freispiel in den Gruppen

Folgende Utensilien benötigt Ihr Kind sobald es unseren Kindergarten besucht:    

  • Hausschuhe/ Anti-Rutschsocken
  • Wechselkleidung ( Unterwäsche, Hosen, Oberteile, Socken)
  • Sportkleidung ( bequeme Hose, T-Shirt)
  • Regenkleidung ( Gummistiefel, Matschhose, Regenjacke)
  • Sonnenhut
  • Sonnencreme
  • 6 Passbilder Ihres Kindes

Die Eingewöhnung in unserem Kindergarten

Das erste Kennenlernen findet bei dem Aufnahmegespräch Ihres Kindes statt. Sie lernen uns, das Haus, sowie die pädagogische Fachkräfte kennen. Unmittelbar vor der Eingewöhnungszeit führen wir mit Ihnen das 1. Entwicklungsgespräch. In dem Gespräch tauschen wir uns über die Entwicklung Ihres Kindes aus. Das ist sehr wichtig, damit wir Ihr Kind besser kennenlernen und zudem erfahren können, welche Aspekte Ihnen in der Erziehung Ihres Kindes wichtig sind. Es ist Ihre Entscheidung, ob wir das Gespräch im Kindergarten oder bei Ihnen Zuhause führen.
Die Eingewöhnungszeit verläuft bei uns individuell und ist in der Länge auf die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst. Wir gestalten die Eingewöhnung sehr sorgsam und liebevoll, damit sich Ihr Kind von Anfang an bei uns wohl fühlt. In dieser Zeit haben wir mit Ihnen als Eltern einen intensiven Austausch, damit wir gemeinsam Schritt für Schritt auf die Trennungsphase hinarbeiten. Nachdem die Eingewöhnungszeit abgeschlossen ist, führen wir ein weiteres Gespräch und reflektieren gemeinsam die Eingewöhnungszeit.

Wir bedanken uns, und sagen:
Auf eine gute Zusammenarbeit!

Ihr Team vom Griechisch-Deutschen Kindergarten

 

Kontakt
Griechisch-Deutscher Kindergarten
Adalbertstraße 23
60486 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 77 43 85
Fax: 069 / 71 91 69 00
Email: kita@griechische-gemeinde-frankfurt.org 

Leiterin der Kindertagesstätte: Frau Irini Dimou